Arbeitgeber
Ansprechparnter
Herr Andreas Clauß
Adresse
Dorfstr. 17
99518 Bad Sulza
Kontakt
Thüringer Weingut Bad Sulza GmbH
Dorfstr. 17
99518 Bad Sulza

Tel: +49 36461 20600
Mail: info@thueringer-wein.de
Stellenbeschreibung
Die Agrargenossenschaft Niedertrebra gründete 1992 das erste Weingut Thüringens. Es erhielt den Namen „Thüringer Weingut Bad Sulza“.
Somit enthält der Name des Weingutes schon wesentliche Aussagen zur Herkunft des Weines: Thüringer Wein aus der Kur- und Weinstadt Bad Sulza.
1998 zog unser Betrieb nach Sonnendorf, einem Ortsteil von Bad Sulza, in einen ehemaligen Bauernhof um. Im Gutshof entstand ein Weingut, das im Sinne von Tradition und Moderne gestaltet wurde und mit 50 Hektar Rebfläche das größte private Weingut im Anbaugebiet Saale-Unstrut ist.

Mit Erfolg bilden wir Winzer/Winzerinnen aus, auch mit Beginn 01.08.2022 oder 01.09.2022.

Auszubildenden lernen in unserem Ausbildungsbetrieb beispielsweise:

• wie man Arbeiten am Rebstock durchführt (z.B. Rebschnitt oder Anbinden)
• welche Maßnahmen der Bodenpflege vorgenommen werden können
• wie die Traubenlese vorbereitet und ausgeführt wird
• was bei der Traubenannahme und Traubenverarbeitung zu beachten ist (z.B. Entrappen und Pressen der Trauben)
• wie Mostgewicht und Säuregehalt ermittelt werden
• wie man den Witterungsverlauf beobachtet und dokumentiert
• was bei der Traubenerzeugung wichtig ist (Standortfaktoren, Bodenart und Bodenbestandteile)
• wie verschiedene Verfahren der Weinbereitung (Oenologie) durchgeführt werden (z.B. Anreichern, Entsäuern,
Schwefeln)
• wie man die Entwicklung des Weins beurteilt, Weinmängel, -fehler und -krankheiten vermeiden, erkennen und
behandeln kann
• wie man die bereits erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Weinbau, in der Kellerwirtschaft und in der
Vermarktung eigenverantwortlich und selbstständig anwendet und die dazu erforderlichen Einrichtungen und Geräte
handhabt und pflegt
Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten
während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

In der Berufsschule erwirbt man weitere Kenntnisse:

• auf berufsspezifischen Gebieten (z.B. Versorgen der Reben mit Nährstoffen und Schutz der Reben vor
Krankheiten und Schädlingen, Füllfertigmachen und Abfüllen von Weinen)
• in allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde

Die Arbeitskleidung wird vom Ausbildungsbetrieb gestellt.
Wer den Beruf des/r Winzer/in erlernen möchte, sollte naturverbunden und wetterfest sein. Er soll ein Grundverständnis für Technik besitzen. Ebenso ist ein freundliches Auftreten wichtig.

Die praktische Ausbildung findet in Bad Sulza statt. Der theoretische Teil der Ausbildung findet in der zentralen Berufsschule in Bad Kreuznach (an der Nahe) statt. Dort ist eine internatsmäßige Unterkunft vorhanden. Die Kosten der Unterbringung und Fahrtkosten werden von uns nicht übernommen.

Gern bieten wir zum beiderseitigen Kennenlernen ein Praktikum auf unserem Weingut an.
weitere Informationen
Referenznumer der
Arbeitsagentur
10000-1185409721-S