Arbeitgeber
Ansprechparnter
Herr
Adresse
Domplatz 10
06618 Naumburg (Saale)
Kontakt
Oberlandesgericht Naumburg
Domplatz 10
06618 Naumburg (Saale)

Webseite: http://www.olg.sachsen-anhalt.de/oberlandesgericht-naumburg/
Mail: olg@justiz.sachsen-anhalt.de
Stellenbeschreibung
Wir suchen Bewerber/innen für alle Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Sachsen-Anhalt.

Beamte des Justizwachtmeisterdienstes sind Beamte des Landes, denen die Durchführung der hoheitsrechtlichen Aufgaben innerhalb der Justiz nach der Justizwachtmeisterdienstordnung übertragen ist. Die Mitwirkung bei der Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung in den Justizgebäuden, insbesondere bei Gerichtsverhandlungen, und die Bewachung und Vorführung von Gefangenen innerhalb der Justizgebäude gehören zu ihren besonders wichtigen Aufgaben des Justizwachtmeisterdienstes. Der Sitzungs-, Vorführungs-, Sicherheits- und Ordnungsdienst, Außendienst und Innendienst umfasst z. B. auch die Aushändigung, Zustellung und formlose Übermittlung von Schriftstücken, die Beförderung von Akten, Geldern und Postsendungen, das Führen von Dienstkraftwagen, die Vermittlung des gesamten Post- und Aktenverkehrs, der Pförtner-, Anmelde- und Fernsprechvermittlungsdienst, die Besorgung öffentlicher Aushänge am Sitz der Dienststelle, die Mitarbeit im Bücherei- , Archiv- und Zahlstellendienst und die Besorgung der Hausdienstgeschäfte nach den hierfür erlassenen besonderen Vorschriften.

Voraussetzungen für eine Zulassung:


- deutsche Staatsangehörigkeit oder Voraussetzungen gemäß § 7 Beamtenstatusgesetz,
- mindestens Hauptschulabschluss,
- zum Zeitpunkt der Einstellung mindestens 18 höchstens 40 Jahre alt,
- gesundheitliche Eignung,
- körperliche Leistungsfähigkeit (Nachweis durch Vorlage eines Deutschen Sportabzeichens, das nicht älter als zwei Jahre ist)
- geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
- keine Vorstrafen


Erforderliche persönliche Eigenschaften:

- Belastbarkeit,
- Flexibilität, Team-, Kritik- und Konfliktfähigkeit,
- Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein,
- Lernfähigkeit und Lernbereitschaft,
- sicheres Auftreten, Hilfsbereitschaft und Höflichkeit im Umgang mit Publikum und Kollegen

Vorbereitungsdienst:

Die Gesamtdauer beträgt ein Jahr. Er besteht aus je einem fachtheoretischen und praktischen Abschnitt. Der fachtheoretische Abschnitt findet an der Bayerischen Justizakademie Pegnitz statt. Der praktische Abschnitt wird unter anderem an Amtsgerichten und Staatsanwaltschaften im Land Sachsen-Anhalt durchgeführt.

Rechtsstellung während der Ausbildung und bei einer Einstellung:

- Vorbereitungsdienst: Beamtenverhältnis auf Widerruf,
- bei Übernahme: Beamtenverhältnis auf Probe,
- nach Probezeit: Beamtenverhältnis auf Lebenszeit,
- Beförderungsämter: BesGr. A 5 Z bis A 6 Z (Bezüge im Vorbereitungsdienst mit Stand Juni 2020: 1.138,47 Euro),
- jährlich 30 Tage Erholungsurlaub,
- Beihilfe als anteiliger Ersatz ärztlicher Behandlungs- und Medikamentenkosten nach landesrechtlichen Vorschriften bei Abschluss einer privaten Krankenversicherung

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

- tabellarischer unterzeichneter Lebenslauf,
- Ablichtung des letzten Schulzeugnisses, gegebenenfalls Nachweis des Bildungsabschlusses,
- Nachweise über etwaige berufliche Tätigkeiten/ Ablichtung der Arbeitszeugnisse und
- Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Arbeitsort nach dienstlichem Bedarf:
Gerichte und Staatsanwaltschaften im gesamten Land Sachsen-Anhalt

Interessiert? Weitere Informationen finden sich unter: www.olg.sachsen-anhalt.de/themen/ausbildung/

Bewerbungen sind postalisch oder per E-Mail zu richten an:

Herrn Präsidenten
des Oberlandesgerichts
Kennwort: Vorbereitungsdienst für Justizwachtmeister/-in
Domplatz 10
06618 Naumburg (Saale)

E-Mail: olg@justiz.sachsen-anhalt.de.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung !
weitere Informationen
Referenznumer der
Arbeitsagentur
10000-1178962710-S